PANKOK FORUM - Paul Millns - Stories I Could Tell

Kategorie: Veranstaltung

Datum: 11 März 2017 um 17:00 Uhr

Ort: Pankok Museum Haus Esselt

PANKOK-FORUM - Eine Veranstaltungsreihe der Otto-Pankok-Gesellschaft e.V.

PAUL MILLNS – STORIES I COULD TELL
Blues & Soul Poet aus London

Der Blick für den einfachen Menschen, etwa für den als „unwelcome neighbour“ lebenden Migranten von nebenan, Sympathie für die Uneitlen und Gewissenhaften – „God save the self-doubters“ – und ein schonungsloser Blick auf die gesellschaftlichen Verhältnisse prägen die Songs von Paul Millns. Seine Alben tragen Titel wie „Unsung Heroes“, „Against the tide“ und „Stories I could tell“. Und ein Geschichten-Erzähler ist der Londoner Singer-Songwriter, Pianist und Blues-Poet auf sehr besondere Weise. Seine Texte sind poetische Miniaturen, sie sind geprägt von Empathie und einer sehr besonderen Beobachtungsgabe, zugleich von Understatement, von feine Ironie und Selbstironie.

„Paul Millns, der Blues-Singer-Songwriter über zwei Stunden allein am Piano, war ein ganz besonderes Erlebnis“, schrieb vor einiger Zeit die Westdeutsche Zeitung. „Es war jenseits des kommerziellen glamourösen Unterhaltungs-Musikgewerbes ein beeindruckendes Plädoyer für eine einfache, für sich selbst sprechende Musik, die keine falschen Verpackungen braucht.“ Was das mit Otto Pankok zu tun hat? Viel, meinen wir, denn der hatte bereits im April 1922 plädiert, statt in der Kunst nach Effekt, Esprit und Glanz zu streben, müsse nach  „diesem blufflosen Ausdruck der Wahrheit“ gesucht werden …

Weitere Informationen auf www.paulmillns.com

Eintritt: 13,00 € (ermäßigt 9,00 €)

Kartenreservierungen:
per Tel. unter 02856 / 754
per E-Mail an info@pankok-museum-esselt.de

Quelle: Martin Wissen