Otto Pankok - Die Passion in 60 Bildern

Kategorie: Externe Veranstaltungen

Dauer: bis 15. Dezember 2015

Ort: Gedenkstätte Esterwegen, Hinterm Busch 1, 26897 Esterwegen

Eröffnung: 25. Oktober um 15:00 Uhr.

In einer großen Sonderausstellung zeigt die Gedenkstätte Esterwegen den Bilderzyklus "Die Passion", die 1933/34 entstand und in 60 großformatigen Kohlegemälden die Heilsgeschichte des Lebens und Sterbens Jesu Christi erzählt.

Pankoks Darstellungen gehen dabei weit über den biblischen Erzählstoff hinaus. Folter, Qual und Tod stehen im Mittelpunkt.

In seinem Buch zur "Passion", das er 1936 schrieb, heißt es: "Wie in diesem Leben Jesu und diesen grasigen schwarzen Stunden der Folter und des Todes, so wirkte es weiter durch die Jahrhunderte. Die Menschen müssen immer wieder aufs neue mit ihm ringen. Er hat die Hand an die Wunde gelegt: ist Gott oder das Tier des Menschen Ebenbild? In jedem drängt diese Frage zur Entscheidung in dem modernsten und aktuellsten aller Probleme. Es ist die Stellungnahme im Kampf gegen alles das, was das Leben gemein, sinnlos und eng macht."

Das Buch durfte nicht erscheinen, die gedruckte Auflage wurde konfisziert, die Bilder durften nicht gezeigt werden. Otto Pankok wurde ein Jahr später als "entartet" diffamiert.

Die Stiftung Gedenkstätte Esterwegen zeigt nun den gesamten Bilderzyklus in einer großen Sonderausstellung.

Ausstellungseröffnung mit Grußworten von Martin Gerenkamp, erster Kreisrat des Landkreises Emsland und Eva Pankok; Dr. Andrea Kaltofen, Geschäftsführerin der Stiftung, wird eine Einführung in die Ausstellung geben.

Öffnungszeiten    bis 31. Oktober – Dienstag bis Sonntag 10:00 bis 18:00
ab 01. November – Dienstag bis Sonntag 10:00 bis 17:00

 Der Eintritt ist frei.