ECCE HOMO - siehe der Mensch

Kategorie: Externe Veranstaltungen

Vernissage: 27. Januar 2019 um 17:00 Uhr

Ort: Forum Billebrinkhöhe - Inklusive Kultur, Billebrinkhöhe 72, 45136 Essen

Dauer: 27. Januar bis 24. April 2019

Finissage: 24. April 2019 um 16:00 Uhr

Die Ausstellung zeigt eine Auswahl der Bilder aus dem Zyklus "Die Passion" von Otto Pankok. 

Der Künstler hat in den 1930er Jahren 60 großformatige Kohlegemälde über Leben, Werk und Leiden Jesu gestaltet. Er hatte sein Atelier damals im "Heinefeld", einem Grundstück am Rande von Düsseldorf, bewohnt von Sinti und Roma und Obdachlosen. Er würdigte diese Menschen, indem er Porträts von ihnen schuf und in Bildern der "Passion" einigen Personen, die Jesus nahe standen, Gesichtszüge von ihnen verlieh. Die zeitgenössische Kunstszene feierte zunächst das Werk. Pankoks sichtbare Solidarität mit den gesellschaftlich Missachteten führte dazu, dass die Nationalsozialisten bald den hoch emotionalen, realistischen Rigorismus der Darstellung zum Anlass nahmen, das Werk als "Gotteslästerung" und entartete Kunst zu verfemen und aus der Öffentlichkeit zu entfernen. 

Der Titel "ECCE HOMO - siehe der Mensch" wurde gewählt in Zustimmung zu Pankoks Haltung, dass Jesus, das Menschsein und die Menschlichkeit verkörpert. 

Im Vorwort zur Buchausgabe der Passion sagt Pankok: "Jesus blieb lebendig. Er siegte und er unterlag, und er siegte und unterlag wieder, in jedem Jahrhundert, in jedem Volk, in jedem Einzelnen....Christus ist das Urthema der Menschheit." 

Öffnungszeiten:
jeweils Dienstag bis Donnerstag sowie Samstag und Sonntag von 15 bis 18 Uhr. 
Führungen für Gruppen sind nach Vereinbarung möglich.
Anfragen an merkel@im-essen.de oder nessling@im-essen.de