PANKOK-FORUM: Nachgetragene Liebe - Günter Grass´retrospektives Verhältnis zu seinem Lehrer Otto Pankok

Kategorie: Veranstaltung

Ein Vortrag und Hörstück von und mit Prof. Dr. Volker Neuhaus

Veranstaltung: Samstag, 28. April 2018 um 17:00 Uhr

Ort: Otto Pankok Museum Haus Esselt, Otto Pankok Weg 4, Hünxe

 

FREIPASS – so heißt die Schriftenreihe der Günter und Ute Grass Stiftung, die sich als Forum für Literatur, Bildende Kunst und Politik versteht. In dem neuen, auf der Leipziger Buchmesse vorgestellten Band 3 ist einer der beiden Themenschwerpunkte Otto Pankok gewidmet. Prof. Dr. Volker Neuhaus (Osnabrück), Mitherausgeber der Grass’schen Werkausgabe und ausgewiesener Grass-Experte, hat dazu einen sehr anregenden Beitrag geschrieben, der unter dem Titel „Nachgetragene Liebe“ das retrospektive Verhältnis von Günter Grass zu seinem frühen Lehrer an der Kunstakademie Düsseldorf auslotet.

In seinem Epochenroman DIE BLECHTROMMEL hat Grass Pankok 1959 in der sarkastischen Perspektive des Ich-Erzählers Oskar Matzerath als Professor Kuchen, als „Zigeunerkuchen“ auftreten lassen. Erst später, weit nach Otto Pankoks Tod (1966), sollte sich Günter Grass des prägenden Einflusses bewusst werden, den Pankok auf ihn ausübte. Prof. Neuhaus führt in die „Blechtrommel“ ein und präsentiert ein mit Fotografien unterlegtes HÖRSTÜCK – Grass selbst liest die Pankok betreffenden „Blechtrommel“-Passagen (Aufnahme von 1989). Günter Grass‘ späteren Weg zur Politik skizziert Neuhaus zugleich als erinnernden Weg zurück zu Otto Pankok. Im März 1972 sagte Grass im Rückblick auf seine Düsseldorfer Zeit: „Während der ersten Nachkriegsjahre wuchs ich langsam … in jene mir unbekannte Gesellschaftsform hinein, die demokratisch genannt wird … Neugierig erprobte ich meine Möglichkeiten, begriff ich Freiheit zuallererst in der Kunst …“

BEGRÜßUNG
Dr. Norbert Fasse (Otto-Pankok-Gesellschaft),
Hilke Ohsoling (Geschäftsführerin der  Günter und Ute Grass Stiftung)

MUSIKALISCHE GESTALTUNG
Jochen Schwenken (fl., sax.), Robert Wilken (git.),
Joffrey Bondzio (b.), Günter Vieth (dr.)

EINTRITT zu dieser Veranstaltung: 8,00 €  ̶  Schüler & Studierende: 6,00 €

KARTEN-Reservierungen
telefonisch unter 02856 / 754 (Otto Pankok Museum) oder per E-Mail an annette.burger1@gmail.com

Dies ist eine Veranstaltung der Otto-Pankok-Gesellschaft e.V. in Kooperation mit der Günter und Ute Grass Stiftung 

Bildmotiv des Originalumschlags des Romans „Die Blechtrommel“, gestaltet von Günter Grass (© Steidl Verlag, Göttingen)